UDI*

Die Sporttaucherausbildung im Rahmen der Wasserrettung ist auf eine weitere Laufbahn als ÖWR-Einsatztaucher ausgelegt.
Als theoretische Inhalte werden Gerätekunde, Tauchphysik, Tauchmedizin vermittelt.
Die Praxis wird bei Tauchgängen bis 15 m Tiefe im Freigewässer trainiert.

 

UDI**

Die Sporttaucherausbildung im Rahmen der Wasserrettung ist auf eine weitere Laufbahn als ÖWR-Einsatztaucher ausgelegt.
Als theoretische Inhalte werden Gerätekunde, Tauchphysik, Tauchmedizin vermittelt.
Die Praxis wird bei Tauchgängen bis 30 m Tiefe im Freigewässer trainiert.

 

 

 

 

 

 

Einsatztaucher* - Grundtauchschein

Voraussetzungen:
- vollendetes 18. Lebensjahr
- 16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs (nicht älter als drei Jahre)
- Sporttauchschein
- Besitz des Retterscheines (Schwimmen)
- Teilnahme an den Seminaren – Tauchnotafall / Suchen-Orientieren


Prüfungsumfang:

- schriftliche Prüfung: Tauchmedizin, Tauchphysik, Gerätekunde, Tauchrichtlinien in der ÖWR

- praktische Prüfung: Anwendung des Gelernten in den Seminaren Tauchnotfall und Suchen-Orientieren sowie allgemeine Fertigkeiten im Tauchen

 

 

 

 

 

Einsatztaucher** - Leistungsschein


Voraussetzungen:

- vollendetes 18. Lebensjahr
- 16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs (nicht älter als drei Jahre)
- 1 Jahr im Besitz des ÖWR-Tauchscheines
- mindestens 60 Tauchgänge (davon 40 nach Erwerb des ÖWR-Tauchscheines *)
- Teilnahme an den Seminaren Heben und Bergen sowie Leinentauchen (Pflichtseminare) und ein Wahlseminar aus Vollgesichtsmaskentauchen oder Flusstauchen

Prüfungsumfang:
- schriftliche Prüfung: Tauchmedizin, Tauchphysik, Gerätekunde, Tauchrichtlinien in der ÖWR (erweiterte Kenntnisse)

- praktische Prüfung (über 2 Tage): Tauchnotfall, Heben und Bergen, Suchen und Orientieren, Gruppenleiterqualifikationen

 

 

 

 

 

Tauchlehrerassistent


Voraussetzungen:

- 1 Jahr im Besitz des ÖWR-Tauchscheines **
- 16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs (nicht älter als drei Jahre)
- mindestens 40 Tauchgänge (bestätigte Logbucheintragungen)

Prüfungsumfang:

- 4 Tagesseminare mit den Themen Tauchmedizin, Tauchphysik, Gerätekunde, Richtlinien der ÖWR und Bootseinweisung
- Bei jedem Seminar ist ein Lehrauftritt von 15 Minunten zu halten.
 

Praktische Prüfung:

- Verhalten des Tauchers unter Führungsarbeit
- Überprüfung der praktischen Fähigkeiten (siehe Ausbildungsrichtlinien der ÖWR "Grimm-Skriptum für Rettungstauchausbildung in der ÖWR")

 

 

 

 

 

 

Tauchlehrer:

 

Voraussetzungen:

Anwärter auf den Lehrtauchschein 1. Stufe (Mindestalter: 21 Jahre) müssen mindestens sechs Monate als ÖWR-Tauchlehrerassistent tätig gewesen sein und für diesen Zeitraum wenigstens 10 Freiwasser-Tauchstunden (davon mehr als die Hälfte zwischen 10 und 40 m, sowie drei Abstiege zwischen 40 und maximal 50 m Tiefe) im ÖWR-Ausbildungs- und Einsatzdienst nachweisen. Die gesamte Tauchpraxis muss mindestens 100 UW-Stunden und 150 Tauchgänge ausmachen (bestätigte Logbucheintragungen)

 

 

gallery/taucher_bronze
gallery/taucher_silber
gallery/tauchlehrer_assistent

Tauchen

gallery/tauchlehrer